wie kann ich meine erektion verbessern

Wie kann ich meine Erektion verbessern?

Impotenz ist eine Verletzung der Funktionen des Fortpflanzungssystems, die zu einer Schwächung der Erektion oder zu deren völliger Abwesenheit führt. Ohne ausreichende Aufmerksamkeit für dieses Problem ist es möglich, die Möglichkeit zu verlieren, ein Kind zu empfangen sowie Komplexe hinsichtlich ihrer Lebensfähigkeit im Bett zu erwerben. Die meisten Männer glauben, dass Impotenz eine schreckliche Diagnose ist, aber dank der Entwicklung der Medizin und zahlreicher Studien über die Natur dieser Krankheit ist es durchaus möglich geworden, einen superharten Aufsteher zu bekommen.

Erektionsstörung Tabletten Online Kaufen

Warum die Erektion verschwindet

Die Ursache für Erektionsstörung kann alles sein:

  • Erkrankungen der inneren Organe;
  • übermäßiger Aufenthalt in stressigen Situationen;
  • starke Müdigkeit nach einem anstrengenden Arbeitstag oder Training;
  • jede wirksame Medizin einnehmen;
  • ungesunde Ernährung;
  • Drogenmissbrauch, Alkohol, Nikotin.

Es wird angenommen, dass die Schwächung der Erektion hauptsächlich bei älteren Männern auftritt, aber in der Praxis wurde festgestellt, dass sogar ein 20-jähriger Junge impotent werden kann. Daher empfehlen Ärzte, unabhängig vom Alter ihre Gesundheit zu überwachen. Durch die Beachtung von medizinischen Ratschlägen werden die Chancen, Störungen im Fortpflanzungssystem zu vermeiden, erheblich erhöht.

So verbessern Sie die erektile Funktion

Um Potenzprobleme zu beseitigen, gibt es verschiedene Methoden:

  • Auswahl der richtigen Ernährung;
  • physische Übungen;
  • medikamentöse Behandlung;
  • chirurgischer Eingriff.

Die Wahl der einen oder anderen Option hängt vom Grund des Auftretens der Krankheit ab. Um festzustellen, was zu einem Provokateur für die Entwicklung der erektilen Dysfunktion geworden ist, helfen nur einige Laboruntersuchungen.

Es ist wichtig!
 Wenn das Fehlen einer Erektion durch einen psychologischen Faktor verursacht wird, kann nur ein Psychologe helfen, die männliche Kraft zurückzubringen. In diesem Fall sind herkömmliche Behandlungen nicht wirksam.

Die Vorteile gesunder Ernährung

Sie müssen richtig essen, unabhängig davon, warum Impotenz auftrat. Gesunde Ernährung kann nicht nur die männliche Leistungsfähigkeit steigern, sondern auch Linderung bei anderen, ebenfalls schwerwiegenden Krankheiten bringen.

Wenn Sie Ihre tägliche Ernährung überarbeiten, sollten Sie auf Folgendes verzichten:

  • frittierte Lebensmittel;
  • würzige Gewürze;
  • Fastfood-Produkte (Fastfood);
  • Saucen;
  • alkoholische und stark kohlensäurehaltige Getränke;
  • fetthaltige Lebensmittel;
  • Backen;
  • Süßigkeiten;
  • Halbzeuge;
  • geräuchertes Fleisch;
  • verschiedene salzige und eingelegte Produkte.

Dieses schädliche Lebensmittel wird ersetzt durch:

  • Meeresfrüchte;
  • Getreide;
  • Magerfleischsorten (Kaninchen, Kalbfleisch, Hühnchen usw.);
  • Gemüse und Obst;
  • Nüsse;
  • Grüns.

Anstelle von Tee oder Kaffee sollten Sie so viel Kräuter wie möglich zu sich nehmen. Wenn es unmöglich ist, auf Tee vollständig zu verzichten, ist es wünschenswert, gemahlene Ingwerwurzel hinzuzufügen, die nützlich und für die Gesundheit des Mannes notwendig ist, da sie die Potenz sehr gut beeinflusst.

Top 5 Produkte, die die Libido steigern

In Abwesenheit von sexuellem Verlangen empfehlen Experten, den Gerichten Folgendes hinzuzufügen:

  • Nüsse, Erdnüsse oder Pistazien;
  • bulgarische Paprika;
  • grün oder Zwiebeln;
  • Kreuzkümmel;
  • Feigen

Darüber hinaus gibt es fünf Produkte, die die Libido schnell steigern und den Geschlechtsverkehr verlängern können:

  • Wassermelone (Quelle von Aminosäuren, das natürliche Gegenstück von Viagra);
  • Schokolade;
  • Rübe;
  • Petersilie;
  • Süßkartoffel

Essen Sie dieses Essen sollte eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr sein. Substanzen in seiner Zusammensetzung beschleunigen die Durchblutung des Penis und verstärken die Wahrnehmung des Geschlechtsverkehrs.

Stärkung einer Erektion mit Leibeserziehung

Für Männer, die eine Erektion stärken wollen, wurde ein spezielles Übungsset entwickelt, das ausnahmslos für jeden geeignet ist. Ihre Vorteile sind wie folgt:

  • erhöhte Durchblutung des Penis;
  • Studium einer großen Anzahl von Muskeln;
  • Stimulation der Beckenorgane;
  • erhöhte Testosteronproduktion;
  • Beseitigung von Muskelverspannungen.

Darüber hinaus sind die Übungen recht einfach, erfordern kein spezielles körperliches Training, verursachen keine Müdigkeit, können zu Hause durchgeführt werden und tragen auch dazu bei, dass die Stimmung und die allgemeine Gesundheit des Körpers vor den Augen schöner werden.

Übungen, um schwache Erektionen loszuwerden

Der Unterrichtskomplex umfasst 5 Übungen, die täglich morgens oder vor dem Schlafengehen durchgeführt werden müssen. Jeder von ihnen zielt darauf ab, eine bestimmte Muskelgruppe zu entwickeln. Es ist unmöglich, eine Übung ohne Erlaubnis vom Programm auszuschließen. Andernfalls bringt das Training keine Ergebnisse.

  • Schlag auf alle Viere

Die Startposition ist auf allen Vieren. Wenn Sie tief durchatmen, müssen Sie den Beckenbereich langsam nach hinten bewegen. Hände biegen sich nicht. Ohne die Position Ihres Körpers zu verändern, müssen Sie sich nach vorne strecken. Gleichzeitig sollten die Rückenmuskeln gestrafft werden. Am Ende der Übung sollten Sie zur ursprünglichen Position zurückkehren und alle Aktionen 10-15 Mal wiederholen.

  • Das Becken wiegen.

Die Ausgangsposition – Beine schulterbreit auseinander, Hände auf die Taille gelegt. In dieser Position müssen Sie Ihre Hüften nach vorne, hinten, links und rechts bewegen. Gleichzeitig sollten sich die Knie nicht beugen. Die Übung zielt darauf ab, die Beckenmuskulatur zu stärken und die Durchblutung der Genitalien zu verbessern. Mach es in ungefähr 10 Minuten. In der Freizeit erhöht sich die Schwungdauer auf 15 Minuten.

  • Körperwölbung.

Die anfängliche Haltung ist Rückenlage, Beine an den Knien gebeugt, Arme am Körper entlang gelegt. Wenn Sie Luft holen, müssen Sie die Rückenmuskulatur anstrengen und das Becken so weit wie möglich nach oben heben. Beim Ausatmen kehrt der Körper in seine Ausgangsposition zurück. Sie müssen die Übung 10 Mal machen.

Es ist wichtig!
Eine derartige Krümmung des Körpers ist bei Erkrankungen der Wirbelsäule kontraindiziert. Bei Rückenschmerzen sollte diese Übung durch eine Schlinge auf allen Vieren ersetzt werden. In diesem Fall wird die erste Übung nicht 10 Mal, sondern 20 Mal durchgeführt.
  • „Schmetterling“

Die Ausgangsposition liegt auf dem Rücken, die Beine sind an den Knien angewinkelt. Es ist notwendig, die Knie auseinander zu drücken und zu versuchen, sie zurückzubringen. Gleichzeitig müssen Sie mit Ihren Händen Widerstand leisten, damit sich Ihre Knie nicht schließen können. Nach 10 Sekunden entspannen sich die Beinmuskeln und die Gliedmaßen kehren in die Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie die Übung sollte 5-6 Mal sein.

  • Kniebeugen.

Kniebeugen sind ein wirksames Mittel, um Probleme im Fortpflanzungssystem zu beseitigen. Regelmäßige Ausführung dieser Übung kann den Tonus der Beckenmuskulatur wiederherstellen, die Durchblutung normalisieren und die Produktion des wichtigsten männlichen Hormons – Testosteron – verbessern. Sie können mit oder ohne Wiegemittel in die Hocke gehen. Die Wirksamkeit der Übungen wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Die Dauer einer Schulung beträgt je nach Vernachlässigung des Problems 30 Tage bis zwei Monate. Übung zur Stärkung einer Erektion sollte mit der richtigen Ernährung kombiniert werden. Nur eine solch komplexe Technik kann dazu beitragen, maximale Ergebnisse zu erzielen und die Wirksamkeit signifikant zu steigern.

Arzneimittelverbesserung der Erektion

Die gebräuchlichste und beliebteste Art, eine Erektion zurückzugeben, sind verschiedene Medikamente. Chemische Verbindungen, die in ihrer Zusammensetzung enthalten sind, wirken sich positiv auf das Fortpflanzungssystem aus und beschleunigen die Durchblutung des Genitalorgans.

Ärzte verschreiben Patienten mit schwacher Erektion die folgenden Tabletten:

  • Viagra;
  • Adamax;
  • Vecta;
  • Viasil;
  • Genagra;
  • Ziden;
  • Impaza;
  • Kamafil

Diese Medikamente sind ein wirksamer Weg, um eine Erektion in kurzer Zeit zu verbessern. Sie ziehen sehr schnell in die Blutflüssigkeit ein und breiten sich im ganzen Körper aus. Daher wird empfohlen, sie eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr einzunehmen. Die Dauer ihrer Wirkung – von 4 Stunden bis zu Tagen, abhängig von den individuellen Eigenschaften des Organismus sowie der Dauer der Pille.

Gegenanzeigen

Es ist verboten, einen der medizinischen Erektionsverstärker einzunehmen, wenn Sie die folgenden gesundheitlichen Probleme haben:

  • angeborene oder erworbene Deformität des Mitglieds;
  • Blutkrankheiten;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels;
  • Magengeschwüre;
  • Darmprobleme;
  • schwere Herzkrankheit;
  • akute Erkrankungen der Nieren und der Leber.

Solche Medikamente sind auch nicht für Menschen geeignet, die einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben.

Nebenwirkungen

Wenn unkontrollierte Medikamente verwendet werden, um die Durchblutung der Genitalien zu erhöhen, kann es bei einem Mann zu Nebenwirkungen kommen, wie zum Beispiel:

  • Schwindel;
  • Rötung des Gesichts;
  • Schmerzen in den Augen beim Betrachten von hellem Licht;
  • Hyperaktivität;
  • Übelkeit;
  • Durchfall;
  • Urtikaria und andere allergische Manifestationen.

Wenn irgendwelche nachteiligen Reaktionen des Körpers auf das Medikament auftreten, ist es notwendig, seine Verwendung zu beenden und einen Arzt zu konsultieren.

Chirurgische Intervention

In schweren Fällen ist die einzige Lösung für ein Problem mit schwacher Erektion die Behandlung mit einer klassischen chirurgischen Methode. Diese Technik wurde entwickelt, um den arteriellen Blutfluss zum Penis zu stärken und den venösen Ausfluss zu verringern.

Die Effektivität dieser Methode zur Lösung des Problems beträgt ca. 70%. Kein Arzt kann uneingeschränkt garantieren, dass ein chirurgischer Eingriff die männliche Kraft wieder normalisiert.

Endoprothetik

Die Endoprothetik ist eine der im Vergleich zur klassischen Methode beliebtesten Arten der chirurgischen Behandlung schwacher Erektionen. Der Kern der Operation besteht darin, die kavernösen Körper des Penis durch spezielle prothetische Elemente zu ersetzen. Sie sind in verschiedenen Varianten erhältlich und werden in Abhängigkeit von den individuellen Merkmalen des Patienten ausgewählt.

  • halbstarre Prothetik – Verwendung einer herkömmlichen Prothese, bei der sich der Penis immer in einem stabilen Erektionszustand befindet;
  • harte Prothetik – ein spezielles Modell der Prothese, mit dem ein Glied bei Bedarf in einen Erektionszustand versetzt werden kann;
  • Spezialprothetik – Einbau von zylindrischen Elementen in die Struktur des Genitalorgans, die mit einer speziellen Flüssigkeit gefüllt sind, wenn eine Steinerrichtung erforderlich ist.

Prothetische Gefahr

Trotz der Effektivität der Installation von Spezialprothesen kann diese Operation eine Reihe von Komplikationen verursachen:

  • Verletzung des Wasserlassens;
  • Perforation;
  • Bauteilverformung.

Darüber hinaus ist zu beachten, dass die Operation irreversibel ist, da während ihrer Operation die im Penis befindlichen Hohlkörper entfernt werden. In einigen Fällen kann sich die Prothese auch verschlechtern und muss ersetzt werden, was zu teuer ist. In Anbetracht dessen muss sorgfältig geprüft werden, ob eine solche Technik in einem bestimmten Fall wirklich erforderlich ist.